Vorlesewettbewerb - Grund- und Mittelschule Bad Griesbach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vorlesewettbewerb

Neu > 2017 - 2018
Leseratten sind beliebt

Mit diesem Gedicht von Erhardt Horst Bellermann eröffneten die beiden Klassensprecher, Nico Rieder und Julian Milic, den diesjährigen Vorlesewettbewerb in der Aula der Mittelschule Bad Griesbach. An dem vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgerufenen Wettbewerb, nehmen bundesweit jährlich 600.000 Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen an über 7.000 Schulen teil. Die traditionelle Leseförderung möchte Kinder ermuntern, aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen. Leselust und Lesespaß sollen im Mittelpunkt stehen. Die eigenständige Buchauswahl und das Vorbereiten einer selbstgewählten Textstelle sollen zur aktiven Auseinandersetzung mit der Lektüre motivieren und auch das Zuhören schulen.

Für unsere Schule traten Antonia, Vanessa, Marina, Kevin, Julian und Marina als Teilnehmer an. 

Nach einer kurzen Begrüßung durch unseren Rektor Wolfgang Zehetmair, folgten mehrere Zungenbrecher vorgetragen durch Schüler der Klasse sechs. Die Klassenleiterin, Susanne Maier, eröffnete dann den Wettbewerb. Unter den Augen der Jury, Rektor Wolfgang Zehetmair, Klassenlehrerin Susanne Maier, Schülersprecherin Sarah Apfel, Elternbeiratsvorsitzende Tanja Wallner und Raiffeisenbank-Geschäftsführer Manfred Ziegler, starteten die sechst besten Leser aus der Klasse 6 mit dem Vorlesen eines dreiminütigen Abschnitts aus ihrem selbstgewählten Buch.


Nach dem Lied „Christmas time“ gesungen von Julia und Marina, beide aus der Klasse 10m, und dem Sketch „Das Buch“, gespielt von Erich, Fabian, Vanessa und Natalie, alles Schüler der Klasse 6, folgte nun der zweite Teil des Wettbewerbs. 

Die Teilnehmer mussten nun einen unbekannten Text aus dem Buch „Jonne mischt sich ein“ von Sabine Neuffer vorlesen. Während der anschließenden „Lausbuben-Polka“, gespielt von Vanessa (Klasse 6) auf ihrem Hackbrett, wertete die Jury die Ergebnisse aus. Sieger des Wettbewerbs wurde Julian, gefolgt von Marina und Vanessa. Jedoch durften sich alle Teilnehmer über schöne Preise, gestiftet von der Raiffeisenbank und dem Elternbeirat, freuen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü